World Wars: Episode 1

OK, diesen Kalauer verzeiht Ihr uns hoffentlich!

daMalS ist unser neues Magazin, in dem wir in die Geschichte blicken. Und in der ersten Ausgabe geht es vor allem um den Ersten Weltkrieg, der vor genau 100 Jahren in seine wirklich heiße Phase ging: Die eher repräsentative Pickelhaube wich dem funktionalen Stahlhelm, Chemie-Waffen wurden im Kampfgeschehen eingesetzt, und in zäh verlaufenden Schlachten starben Tausende für einen Geländegewinn von ein paar hundert Metern. Im Angesicht des Grauens, das der Zweite Weltkrieg über Europa gebracht hat, gerät heutzutage oftmals die Wucht des „Großen Krieges“ in Vergessenheit, in dem sich der Nationalismus Bahn brach und an dessen Ende mehr Probleme aufgeworfen als beseitigt wurden.

Auch an der „Heimatfront“ hatten die Kriegsparteien einen schweren Kampf zu kämpfen: Die Gräuel mussten klein geredet, die Erfolge glorifiziert und die Laune der Zivilbevölkerung aufrechterhalten werden. Dabei halfen Plakate, die als Medium der Propaganda eine große Bedeutung hatten. Klar verständliche Botschaften konnten dem Betrachter in Sekundenschnelle übermittelt werden: Kauft Kriegsanleihen! Hasst den Feind! Spendet Decken! usw.

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur zeigt derzeit in einer Ausstellung solche Propaganda-Plakate des Ersten Weltkriegs, und zwar nicht nur deutsche, sondern internationale. Für die erste Ausgabe von daMalS waren wir dort.

Das ist aber auch nur einer von drei Beiträgen in unserer ersten Sendung. Also, schaut rein (leider nur in 480p verfügbar):

Von |20.12.2015, 13:45|0 Kommentare

Verfasst von

Jakob Töbelmann
Langjähriger Münsteraner friesischen Geblüts mit Faible für gesellschaftspolitische, europäische, geschichtliche und medienkritische Themen. Co-Redaktionsleiter weit/winkel.