weit/winkel vom 23.05.2016: Schrift & Schreiben

Bevor Ihr’s woanders hört, kriegt Ihr’s hier schriftlich: Thema bei weit/winkel ist diesmal Schrift & Schreiben. Hier ein Überblick über die Sendung:

Zum Einstieg beschäftigen wir uns in schnell/erklärt mit Schrift im Allgemeinen und mit der Blindenschrift Braille im Speziellen. Denn auch Blinde wollen und müssen natürlich irgendwie fähig sein zu lesen. Mehr zur Geschichte und Funktionsweise erfahrt Ihr in der Animation.

Doch viele blinde Menschen beherrschen die Blindeschrift nicht. Gerade wenn sie z.B. wie Dieter Kleffner erst im Laufe ihres Lebens ihr Augenlicht verloren haben. Für diese Menschen gibt es aber inzwischen viele digitale Hilfsmittel. Dadurch befähigt, hat Kleffner seine Erblindung sogar zum Anlass genommen, eigene Bücher zu schreiben. Wir stellen ihn und seine Arbeit in einem Porträt vor.

Anschließend geht es um die Stenographie. Wer sich in aller Eile etwas notieren oder bei einem Vortrag mitschreiben muss, arbeitet häufig mit Abkürzungen. Doch es geht noch effizienter: Die Stenographie ist eine Kurzschrift, mit der es möglich ist, tatsächlich wortgetreu mitzuschreiben. Daher wurde sie in Bürobetrieben häufig als Diktatschrift verwendet. Doch sie ist immer noch aktuell und kann das Leben erleichtern. Wir haben uns von der Stenographie-Fachlehrerin Hilla Michel gen. Kemper zeigen lassen, wie das funktioniert.

Anschließend wird es persönlich: Die Graphologie, also die psychpologische Begutachtung von Handschriften, ist ein nicht unumstrittenes Arbeitsgebiet der Schriftanalyse. Um uns einen Eindruck von ihrer Arbeit zu verschaffen, haben wir uns mit der Graphologin Rosemarie Gosemärker getroffen. Sie hat uns ihre Arbeitsweise und ihr Instrumentarium gezeigt und auch Stellung zur Kritik an ihrem Beruf bezogen.

Und zum Schluss haben wir uns mit einem alten Bekannten getroffen: Jörg Kunischewski ist nicht nur ein ehemaliger Kollege aus den heiligen Hallen von MNSTR.medien, zuständig für unsere Schwester-Sendungen Ökoplosiv und Promenade DELUXE. Er ist auch studierter Kommunikationsdesigner und kennt sich mit der Gestaltung und der Wirkung von Schrift in Design und Alltag aus. im/interview erklärt er uns alles zum Arbeitsfeld Typographie.

 Die gesamte Sendung gibt es wie gewohnt bei nrwision:

ww_2016-05-23_nrwision

Von |23.05.2016, 17:00|0 Kommentare

Verfasst von

Jakob Töbelmann
Langjähriger Münsteraner friesischen Geblüts mit Faible für gesellschaftspolitische, europäische, geschichtliche und medienkritische Themen. Co-Redaktionsleiter weit/winkel.