Nachgehakt vom 27.06.2016: Möglichkeiten für junge Europäer_innen

Das Vertrauen in Europa und die europäische Einigung hat in den vergangenen Jahren stark gelitten. Die europäische Finanz- und Bankenkrise, national-populistische Bewegungen, die allgegenwärtige Debatte um Migration und Flüchtlinge und zuletzt der Brexit: Überall, so scheint es, wächst die Skepsis gegenüber der Europäischen Union, überall rücken zunehmend wieder nationale Handlungsstrategien und Befindlichkeiten in den Vordergrund.

Für uns war das ein Grund, um für die neue Ausgabe unseres Polittalks Nachgehakt endlich mal wieder auf die Möglichkeiten und Freiheiten zu schauen, die Europa gerade jungen Menschen bietet. Agnes Horvarth ist Ungarin und arbeitet seit einiger Zeit im European Youth4Media Network e.V. im Bürgerhaus Bennohaus. Wie sehr ihr eigenes Leben mit Europa und seinen Möglichkeiten verknüpft ist, erzählt sie Pascal in einem ausführlichen Gespräch.

Wie all unsere Sendungen gibt es Nachgehakt natürlich auch bei nrwision zu sehen:

Von |27.06.2016, 17:00|0 Kommentare

Verfasst von

Jakob Töbelmann
Langjähriger Münsteraner friesischen Geblüts mit Faible für gesellschaftspolitische, europäische, geschichtliche und medienkritische Themen. Co-Redaktionsleiter weit/winkel.