MNSTR.TV vom 14.05.2018

Diese Woche wirds künstlerisch bei MNSTR.TV, denn Prakti Kjell präsentiert euch einen bunten Mix an kreativen und künstlerischen Beiträgen!


Unter dem Motto „Gehen oder Bleiben“ fand in der Erphokirche in Münster eine Kunstausstellung statt. 56 Künstler stellten insgesamt 57 Skulpturen und Gemälde aus. Das breit gefächerte Thema sollten Dinge wie: Menschlichkeit, Mitleid oder Verantwortung in Erinnerung rufen.

Wenn wir Namen, beispielsweise bekannter Modeketten, hören, dann verbinden wir dies oft mit Statussymbolen oder empfinden diese dann zumindest positiv. Dass oft moderner Sklavenhandel betrieben wird, merkt man dabei nicht. Um dem entgegen zu kommen, hat das Team von Amnesty International eine Ausstellung zu Sklaven-und Menschenhandel organisiert und will mithilfe von unterschiedlichen Methoden die Sklaverei in der modernen Welt aufzeigen.

Priyadarshini Tilak ist eine erfahrene Bharatnatyam Tänzerin. Sie hat den uralten Tempeltanz damals von ihrer Mutter in Indien erlernt und praktiziert und lehrt heute diesen Tanzstil. Mit der Unterstützung des Kalaniketan Bharatnatyam Dance Institute und der Deutsch-Indischen Gesellschaft (DIG) in Münster hat sie ihren ersten Kurs im Studio Yogaflow gegeben. Sie erzählt uns was hinter diesem Tanz steckt. Mit dabei war auch die ehemalige Chefredakteurin der Zeitschrift ISHQ und stellvertretende Vorsitzende der DIG, Julia Wessel.

Wie gewohnt gibt es die gesamte Sendung auf nrwision:

Von |14.05.2018, 10:00|0 Kommentare

Verfasst von

Carolin Wart
Leitet mit eiserner Faust den Prakticast. Von ihren Praktikanten lässt sie sich gerne mit einer Tüte Chips bestechen. Als Mitleiterin der Redaktion MNSTR.TV hat sie ihre Spätzchen stets im Blick!